Harter Start zur Askja

Harter Start zur Askja

Kilometer lange Strecke durch den Sand, durchgeschmorte Kupplung, knapp im Benzin und Wetterumschwung

Auf der Fähre!

Auf der Fähre!

Nach endlosen Kilometern durch Deutschland und Dänemark sind wir endlich auf der Fähre ⛴ und stoßen auf unsere Ferien an😀

Riga und Lappland

Riga und Lappland

Lappland – das volle Programm 🙂 mit einem Abstecher nach Riga

Riga und Lappland
Riga und Lappland
Schnee…!

Schnee…!

Gestern Abend sind wir in Borgarnes angekommen und haben auf Anhieb unsere abgelegene Hütte am Meer gefunden. Es ist alles da, was wir brauchen, nur bitterkalt ist es. Also alle Heizungen auf Maximum! Langsam wird es warm und gemütlich. Ich installiere meine Go-Pro auf dem Balkon und hoffe, sie fängt trotz anhaltendem Schneeefall heute Nacht ein Nordlicht ein. 

Auch heute Nacht lässt der Wind nicht nach, und am Morgen liegt eine dicke Schneedecke auf unserem Auto.  

Am Nachmittag fahren wir nochmals nach Bláfjöll: Wir wollen einmal in Island Ski fahren!

Abends richten wir uns in Reykjavik in unserem Guesthouse ein und machen uns nochmals auf die Suche nach Nordlichtern. Mit einer Thermoskanne voll warmem Tee fahren wir in die Berge vor der Stadt. Beim Wenden auf einem Ausstellplatz passiert auch uns, worüber wir bei anderen Touri-Fahrern gelacht haben: Unser Auto landet nasevoran im Schnee 🙁 Doch wir haben Glück und bekommen Hilfe. 

Islandpferde, Secret Lagoon und vereiste Wasserfälle

Islandpferde, Secret Lagoon und vereiste Wasserfälle

Als wir aufstehen, bläst der Wind uns noch immer um die Ohren. Trotzdem möchte ich heute eine kurze Reittour unternehmen. Als wir uns danach bei Kaffee wieder aufwärmen, kommt sogar die Sonne kurz hervor. Mit dem Rat, vorsichtig zu fahren, da die Strassen über Nacht extrem rutschig geworden sind, verabschieden wir uns von unseren Gastgebern und fahren Richtung Flúðir. Dort befindet sich das älteste Naturbad Islands. Herrlich! Unterwegs stoppen wir am Urriðafoss, am Gullfoss und schauen uns den Geysir Strokkur im Winter an. Unglaublich, wie viele Touristen hier auch im Winter unterwegs sind!

Secret Lagoon
Secret Lagoon
Ausritt auf Miðas
Ausritt auf Miðas
Islandpferde
Islandpferde
Gullfoss
Gullfoss
Urriðafoss
Urriðafoss

 

Ankunft im winterlichen Island

Ankunft im winterlichen Island

Ganz kurzfristig konnten wir einen Flug nach Reykjavik ergattern und haben uns für vier Tage ins winterliche Island gewagt. Mietwagen und Unterkünfte sind schon gebucht. Die Einreise verlief zügig und wir wollen nur noch eines: den Mietwagen abholen, damit wir noch bei Tageslicht losfahren und etwas von der Gegend sehen können. Meine Befürchtungen, von der Autovermietung über den Tisch gezogen zu werden, bewahrheiteten sich einmal mehr: Trotz Quittung der Vorauszahlung wollte man uns je zusätzliche 30 Euro für die Abholung am Flughafen und den zweiten Fahrer abknöpfen. Widerstand zwecklos… 

Endlich im Auto und bereit zur Abfahrt, checken wir per App die Strassenverhältnisse. Unsere vorgesehene Route ist wegen vereister Strassen nicht möglich. Also fahren wir über Hafnafjördur, wo wir bei  der Salzmanufaktur Urta Islandica  und dem Hotel Viking vorbeischauen. Weiter geht es über die 1 Richtung Osten, vorbei an Hveragerdi und schliesslich in die Kalfholt zu unserer Unterkunft auf der Farm Miðás. Wir dürfen eine der neuen Hütten beziehen und mit unseren Gastgebern zu Abend essen. Zum ersten Mal kosten wir eine typisch isländische Spezialität: in Molke eingelegtes Walfischfett.

Während wir im wohlig warmen Bett in unserer Hütte liegen, pfeift draussen der Wind um die Ecken und lässt die Wände vibrieren. Wir haben die Vorhänge geöffnet und halten nach Nordlichtern Ausschau. Der Himmel reisst leider nicht auf.

 

Winterurlaub in Island

Winterurlaub in Island

Unsere Bucket List für den kommenden Winterurlaub: